Remis der Young Boys beim Derby in Metzingen

Nachdem man die Anfangsphase mit einigem Glück (mehrfach Aluminium) überstanden hatte, kamen die Young Boys erst Mitte der ersten Hälfte besser ins Spiel. So verfehlte in der 28. Minute nach einem Eckball Matthias Kunst knapp am langen Pfosten, als er mit dem Kopf nicht mehr präzise genug hinter den Ball kommen konnte. Die TuS hatte 6 Minuten später erneut Glück, daß sie den Kopfball von Antonio Tunjic auf der Linie klären konnten. In der 38. Minute verpasste wiederum Tunjic nach einer scharfen Hereingabe von Öztürk nur um Zentimeter frei am zweiten Pfosten. So ging man mit einem torlosen Unentschieden in die Pause, auch wenn es zu diesem Zeitpunkt schon 2:2 hätte stehen können.

Die zweite Halbzeit begann dann mit einer Unachtsamkeit in der Hintermannschafft der Young Boys, die Carlo Liotti zum 1:0 für Metzingen in der 47. Minute nutzte. Die Young Boys versuchten den Druck nun zu erhöhen, was auch gelang. In der 56. Minute erzielte Abdulsamed Akin, nach Vorarbeit von Tunjic, mit einem abgefälschten Schuß den fälligen Ausgleich. Auch der gut haltende Torhüter Giuseppe Greco zeichnete sich im Spiel mehrfach durch gute Paraden aus. In der 63. Minute hatten wir nochmals Glück, als unser ehemaliger Spieler Alexander Hirning das Leder aus 18 Metern mit rechts an die Latte knallte.

 Es kam die 69. Minute in der Matthias Kunst mit einem wuchtigen Kopfball, nach einer schönen Ecke von Benjamin Kern, das 1:2 für die Young Boys erzielte. Nun konnte man auf ein gutes Ende für die Young Boys hoffen, hatte man das Spiel zu diesem Zeitpunkt doch endlich im Griff. Doch der Metzinger Coach Zizino Teixeira-Rebelo hatte am diesen Tag das Glück des Tüchtigen und wechselte unter anderem seinen Co-Trainer Robert Kristofic ein, der in der 83. Minute einen Kopfball völlig frei stehend zum 2:2 Endstand verwerten konnte. 

Somit konnte man mit einer gerechten Punkteteilung nach Hause fahren, wenn auch mehr möglich war. Allerdings sollte man an den Schwächephasen jeweils zu Beginn der Halbzeiten arbeiten! Am kommenden Sonntag spielen unsere Young Boys bereits um elf Uhr beim VfL Pfullingen, der sich auf den dritten Tabellenplatz vorgearbeitet hat, das nächste Lokalderby. Dabei kann unser Team jede Unterstützung gut gebrauchen.

TuS Metzingen:   30 Özgür Ögüt, 2 Martin Frick (76. 22 Sawas Avramidis), 3 Michael Reiff (76. 8 Robert Kristofic), 5 Stefan Dieze, 6 (C) Philipp Reitter, 9 Efstratios Tzakis, 11  Alexander Hirning, 13  Benjamin Schindler, 15 Fabian Schuster (60. 20 Benjamin Plangger), 19 Armin Zukic, 26 Carlo Liotti

Trainer:   Zizino Teixeira-Rebelo

TSG Young Boys:   1 Giuseppe Greco, 4 Matthias Kunst, 7 Panagiotis Nakos (46. 11 Kevin Nicolaci), 9 Benjamin Kern, 10 Antonio Tunjic, 15 Yannick Ege, 16 (C) Felix Anrich, 22 Ersah Öztürk, 26 Abdulsamed Akin, 27 Fatmir Karasalihovic (50. 8 Andre Schwiedel), 34 Ercan Acar (76. 19 Luis Miguel Pereira Almeida)

Trainer:   Steven Schanz

Tore:   1:0 (47.) Carlo Liotti, 1:1 (57.) Abdulsamed Akin, 1:2 (69.) Matthias Kunst, 2:2 (82.) Robert Kristofic