Gelungener Saisonauftakt für die Young Boys gegen den FV 08 Rottweil

Nach anfänglichem Abtasten beider Mannschaften, hatte der gut aufgelegte Abdulsamed Akin die erste gute Gelegenheit, in einem guten Landesligaspiel. In der 9. Minute verfehlte sein strammer Schuss von halbrechts knapp den linken Torpfosten. Eine Zeigerumdrehung später machte er es besser, als er einen Abpraller des Rottweiler Keepers Kohl trocken zum 1:0 für die Young Boys verwertete. Dieses Tor brachte der gut eingestellten Mannschaft von Erol Türkoglu sichtlich Sicherheit.

In der 24. Minute kahm dann die kalte Dusche in Form eines herrlich getretenen Freistoßes von Aleksandar Novakovic direkt über die Mauer ins linke Eck. Die nächste Chance verbuchte wieder Akin mit einem Kopfball nach Ecke, der knapp übers Gehäuse ging. Dem 2:1 in der 34. Minute ging eine schöne Kombination mit abschließendem Hackentrick von Kevin Nicolaci auf Akin voraus, die dieser dann mit einem plazierten Diagonalschuss aus über 20 m Entfernung von halbrechts ins linke unter Eck unhaltbar abschloss. Mit dieser verdienten Führung für die Young Boys ging man auch in die Kabinen.

Die zweite Halbzeit begannen beide Mannschaften noch engagierter, man merkte den Teams an, daß sie das erste Saisonspiel unbedingt erfolgreich gestalten wollten. Die nächst Chance hatte dann wiederum Akin, der aus halbrechter Position etwa 10 Meter vor dem Tor an Kohl scheiterte und so wohl die Entscheidung vergab. Es entwickelte sich ein heißer jedoch fairer Fight. Gegen die insgesamt gut organisiert  stehende Abwehr der Young Boys, kamen die Rottweiler durch Bogdanov in der 65. Minute zu ihrer ersten aus dem Spiel heraus entstandenen Chance. Sein Linksschuss konnte der solide spielende Torhüter Michael Stowers jedoch ohne Probleme entschärfen.

Mitte der zweiten Halbzeit wechselte Erol Türkoglu mit Antonio Tunjic für Panagiotis Nakos und Arpaslan Bas für Sabri Gürol zwei frische Spieler ein um neue Impulse zu setzen. Da jedoch das dritte Tor nicht fallen wollte, blieb es bis zum Schlusspfiff des umsichtig leitenden Unparteischen spannend. In der Nachspielzeit kam noch Götz Falk Kaiser für Abdulsamed Akin, der somit einen geglückten Einstand bei den Young Boys feierte, ins Spiel.

Alles in allem ein auch für die zahlreichen Zuschauer interessantes Spiel, mit einem verdienten Sieger, weiter so Jungs !

Young Boys

12 Michael Stowers, 5 Besnik Gllogjani, 6 Pietro Conte, 7 Panagiotis Nakos (68. (10) Antonio Tunjic, 8 Benjamin Kern, 11 Kevin Nicolaci, 15 Yannick Ege, 16 (C) Felix Anrich, 20 Sabri Günol (70. (23) Alparslan Bas), 21 Marvin Uhland, 26 Abdulsamed Akin (90.+2. (18) Götz Falk Gaiser)      Trainer:   Erol Türkoglu

Rottweil

1 Tobias Kohl, 2 Marco Lenz, 5 (C) Dominik Hermle, 6 Nikolai Baster, 7 Sascha Mauch, 8 Michael Weinmann, 10 Aleksandar Novakovic, 12 Benjamin Elter, 16 Simon Kläger, 19 Valerij Bogdanov (82. (11) Dimitri Stroh), 20 Marcel Schmid      Trainer:   Tim Hüfner

Tore:   1:0 (10.) Abdulsamed Akin, 1:1 (24.) Aleksandar Novakovic, 2:1 (34.) Abdulsamed Akin