Young Boys holen verdienten Punkt beim Spitzenreiter

Das Spiel beim Tabellenersten begann für die Gastgeber leider etwas unglücklich, als sich Lukas Fetzer nach einem Zweikampf an der Spielfeldumrandung bereits in der Anfangsphase verletzte und mit dem Krankenwagen abtransportiert werden musste. Die Young Boys kamen in der Folgezeit gut ins Spiel und hatten durch Ercan Acar die erste große Chance des Spiels. Er konnte jedoch die gute Vorlage von Sabri Gürol aus 10 Metern leider nicht verwerten. 

Viel besser machte er es in der 34. Minute, als er einen schönen Angriff der Young Boys über Ersah Öztürk und Sabri Gürol, mit dem Vollspann aus etwa 22 Metern in den rechten oberen Winkel zum 0:1 abschloss. Pech hatte Torschütze Ercan Acar 5 Minuten später, als er allein auf Torwart Baumann zulaufen konnte, sich jedoch vor der Ballannahme am Oberschenkel verletzte und ausgewechselt werden musste. Schnelle Genesung wünschen wir Dir an dieser Stelle. So konnte man mit einer verdienten Führung in die Pause gehen.

Auch in der zweiten Halbzeit hatte unsere Mannschaft das Spielgeschehen über weite Strecken des Spiels im Griff, wobei man den Tübingern nun anmerkte, daß sie ihren Spitzenplatz unbedingt behalten wollten. Nach weiteren Großchancen durch Antonio Tunjic und Kapitän Felix Anrich der den Ball aus der Drehung aus 5 Metern leider übers Tor jagte, kam Tübingen nach 70 Minuten durch einen Freistoßtreffer von Lars Lack, aus eher ungefährlicher Position, der kurioserweise den Weg ins Tor fand, zum 1:1.

In der Folgezeit spielten beide Mannschaften mit offenem Visier nach vorne. So konnte in der 75. Minute Sabri Gürol mit einem trockenen Schuß von der Strafraumkante das umjubelte 1:2 für die Young Boys erzielen. Leider verpasste unsere Mannschaft den Sack nun vollends zuzumachen. So konnte Lars Lack aus wiederum eher ungefährlicher Position in der 80. Minute den Ausgleich für Tübingen erzielen, wobei der Ball noch unglücklich abgefälscht wurde.

Somit konnte man beim bisherigen Tabellenersten einen verdienten Punkt mit nach Hause nehmen, auch wenn man festhalten muß, daß aufgrund der gezeigten Leistung man sich mit einem Sieg hätte belohnen müssen. Glückwunsch noch an Innenverteider Abdoulie Drammeh, der bei seinem Debüt für die Young Boys I eine sehr ansprechende Leistung zeigte.

TSG Tübingen:     1 Stefan Baumann, 2 Lukas Fetzer (9. 15 Tammo Heinzler), 3 Uli Bastian Schmetzer, 4 Sebastian Knoll, 5 (C) Daniel Gottschalk, 6 Fedor Luib, 7 Lukas Fellhauer (81. 17 Robin Geiger), 8 Nicolas Bok (64. 18 Goran Divljak), 9 Jonas Frey, 10 Oliver Lapaczinski, 11 Lars Lack

Trainer:     Michael Frick

TSG Young Boys:     12 Michael Stowers, 3 Matthias Venter, 9 Benjamin Kern (77. 21 Marvin Uhland), 10 Antonio Tunjic, 11 Abdoulie Drammeh, 16 (C) Felix Anrich, 19 Luis Miguel Pereira Almeida (66. 17 Kai Petruv) 20 Sabri Gürol, 22 Ersah Öztürk, 27 Fatmir Karasalihovic, 34 Ercan Acar (40. 18 Götz Falk Gaiser)

Trainer:     Steven Schanz

Tore:     0:1 (34.) Ercan Acar,   1:1 (70.) Lars Lack,   1:2 (75.) Sabri Gürol,   2:2 (80.) Lars Lack

Tabelle:               TSG Young Boys I