Michael Stowers rettet Punkt in der Nachspielzeit

Das erwartet schwere Auswärtsspiel in Bösingen, konnte die junge Truppe um Trainer Schanz, mit einem schwer erkämpften Teilerfolg beenden. Nach einigem hin und her hatten die Young Boys in der 22. Minute die erste große Chance des Spiels. Eine schöne Flanke von Fatmir Karasahilovic konnte Marvin Uhland im zweiten Versuch aus 5 Meter Entfernung leider nicht im gegnerischen Tor unterbringen. 

Nach 28 Minuten konnte Matthias Venter einen guten Bösinger Angriff über Marius Müller gerade noch mit letztem Einsatz zur Ecke blocken. 1 Minute später ging ein strammer Schuß von Marius Müller knapp am linken Pfosten vorbei. Nach 31 Minuten setzte sich Marvin Uhland im Sechzehner durch, verfehlte jedoch am kurzen Pfosten. So ging man mit einem gerechten Unentschieden in die Pause, obwohl man in der 1. Halbzeit leichte Vorteile für die Young Boys verzeichnen konnte.

Nach dem Seitenwechsel wurde die Partie auf dem tiefen Bösinger Rasenplatz noch kämpferischer. Bösingen drängte jetzt vehemmenter nach vorne und unsere Jungs hielten so gut es ging dagegen. Leider verlor das bis dahin gut leitende Unparteischen-Team mehr und mehr seine Linie. So sahen unsere Spieler insgesamt 6 gelbe Karten, während Bösingen bei etwa gleicher Anzahl an Foulspielen mit einer gelben Karte davonkam. Hervorzuheben ist unser U 19 Spieler Fabio Friese, dem bei seinem Debüt bis zur Auswechslung in der 80. Minute eine sehr starke Leistung gelang.

Mehr als sehenswert dann das 0:1 für die Young Boys, durch unseren zweiten U 19 Spieler in diesem Spiel, Dennis De Sousa Lourenco der einen Linksschuß aus ca. 15 Meter genau in den linken oberen Winkel zirkelte. Leider konnte Bösingen bereits im Gegenzug durch Manuel Bantle ausgleichen. In der 88. Minute sah dann unser Spielgestalter Benjamin Kern die zweite gelbe Karte, nachdem er sich nach einem vermeintlichen Foulspiel an sich im gegnerischen Sechzehner, daß der Unparteische nicht ahndete, beschwerte.

Turbulent wurde es dann in der über vierminütigen Nachspielzeit. Beim Abwehrversuch sprang auf dem etwas unebenen Rasen Fatmir Karasalihovic der Ball von unten an die Hand. Da der Arm am Körper anlag und keine aktive Bewegung erkennbar war, ist es nicht nachvollziehbar, weshalb Schiedsrichter Alexander Nipp dennoch auf Elfmeter entschied. Bei den anschließenden heftigen Protesten unserer Spieler, ging Abdulsamed Akin den Unparteischen wohl zu heftig an und erhielt noch die Rote Karte. Auch wenn es sehr ungerecht aussah, in solchen Situationen müssen wir uns in Zukunft unbedingt cleverer und selbst fairer Verhalten, unbeachtet der äußeren Umstände. 

Den fälligen Strafstoß vom Bösinger Kapitän Michael Bantle der scharf links unten plaziert war, konnte Michael Stowers mit einer tollen Parade abwehrenCool. So konnte man doch noch mit einem Erfolgserlebnis die Heimreise antreten. Dennoch sollte man unserer sehr jungen Mannschaft (7 der 14 eingesetzten Spieler sind unter 20) ein großes Lob zollen, die in einem schwierigen Kampfspiel sehr gut dagegen hielt.

VfB Bösingen:     1 Sascha Vögele, 2 Christoph Schmitz, 3 Fabian Eith, 4 David Kopf, 5 (C) Michael Bantle, 6 Philipp Haaga, 7 Tobias Raisch (62. 12 Marius Beiter), 8 Manuel Bantle, 9 Jan Ketelhut, 10 Marius Müller, 11 Tobias Müller

Trainer:     Uli Fischer

TSG Young Boys:     12 Michael Stowers, 3 Matthias Venter, 9 Benjamin Kern, 10 Antonio Tunjic, 11 Fabio Friese (80. 18 Götz Falk Gaiser), 16 (C) Felix Anrich, 19 Luis Miguel Pereira Almeida (74. Dennis De Sousa Lourenco), 21 Marvin Uhland (70. 7 Panagiotis Nakos), 22 Ersah Öztürk, 26 Abdulsamed Akin, 27 Fatmir Karasalihovic

Trainer:     Steven Schanz

 Tore:     0:1 (81.) Dennis De Sousa Lourenco, 1:1 (82.) Manuel Bantle

Besondere Vorkommnisse:     (88.) Gelb-Rote Karte Benjamin Kern, (90 + 3.) Rote Karte Abdulsamed Akin