TSG Young Boys bringen 3 Punkte aus dem Schwarzwald nach Hause

Am heutigen Sonntag tat sich unsere junge Mannschaft schwer, um ins Spiel zu kommen. So hatten wir es in der ersten halben Stunde vor allem Keeper Michael Stowers zu verdanken, daß man nicht einem höheren Rückstand hinterherlaufen musste. Zudem wurde Freudenstadt ein Tor in der 7. Minute wegen Foulspiel an Stowers nicht zuerkannt. Es dauerte bis zur 20. Minute für die erste Großchance der Young Boys, als ein sehenswerter Fallrückzieher von Felix Anrich von der 16-er Marke sich ins lange Eck zu senken drohte, jedoch vom Freudenstadter Torwart Lukas Betz gerade noch an die Latte gelenkt werden konnte.

Die 24. Minute brachte das nicht unverdiente 1:0 für Freudenstadt. Ein Freistoß von links verlängerte der gedankenschnellere Matthias Weimar unhaltbar. Man merkte unserer Mannschaft an, daß sie in dieser Zusammensetzung das erste mal spielt. In der 37. Minute kam jedoch ein Traumpass von Benjamin Kern von der Mittelinie zu Abdulsamed Akin, der zunächst noch an Betz scheiterte, es im zweiten Anlauf mit dem Kopf besser machte und den Ausgleich erzielte.

In der Halbzeit stellte Trainer Steven Schanz um und brachte mit Fatmir Karasahilovic auch mehr Schwung ins Spiel. So hatten die Young Boys durch Antonio Tunjic bereits in der 47. Minute die erste Chance der 2. Halbzeit, er konnte jedoch seinen Linksschuß nicht genau genug plazieren. In der 55. Minute knallte ein Kopfball von Benjamin Kern an den linken Pfosten. Der Nachschuß von Antonio Tunjic ging leider über das Tor. Nach überagender Vorarbeit von Benjamin Kern in der 59. Minute, mit einem genialen Flankenheber aus dem Fußgelenk über die Freudenstädter Abwehr, vollstreckte Antonio Tunjic am langen Pfosten mit einem Flugkopfball. Ein wirklich sehenswertes Tor!

Nun hatten die Young Boys die Partie vollständig im Griff und bekamen in der 65. Minute einen Handelfmeter zugesprochen. Diesen verwandelte wiederum Antonio Tunjic clever zum 1:3. Nur 3 Minuten später konnte die Freudenstädter Abwehr den sehr stark spielenden Benjamin Kern nur durch ein Foulspiel bremsen. Den fälligen Strafstoß verwandelte Abdulsamed Akin ebenso sicher. Es folgten mehrere Chancen für die Young Boys die zum Teil unkonzentriert vergeben wurden und ein nun mögliches Schützenfest verpasst wurde. So wurde man nachlässig und kassierte in der 84. Minute durch Karl Kling das 2:4 und brachte Freudenstadt noch einmal zurück in die Partie. Gut das man das Spiel trotz einiger Unruhen noch gut zu Ende brachte, und wir alles in allem verdient endlich mal wieder einen Auswärtsdreier landen konnten.

Somit klettert die TSG Young Boys auf den 3. Tabellenplatz und freut sich auf das Spitzenspiel am Sonntag den 02.11.2014 um 14.30 Uhr !  gegen den VfL Sindelfingen am heimischen Ringelbach.

Spvgg Freudenstadt:     1 (C) Lukas Betz, 3 Daniel Ruoff (60. 13 Fabio Weimer), 4 Dario Schmidt, 5 Pascal Fahrner, 6 Simon Spissinger, 7 Robert Ruoff, 9 Kevin Braun (73. 2 Nico Hauer), 10 Gerhard Melewzik, 12 Karl Kling, 14 Simon Schau (66. 8 Ümit Dagistan), 16 Matthias Weimer

Trainer:   Jens Bertiller

TSG Young Boys:     1 Michael Stowers, 3 Matthias Venter, 9 Benjamin Kern, 10 Antonio Tunjic (72. 7 Panagiotis Nakos), 15 Yannick Ege (45. 27 Fatmir Karasalihovic), 16 (C) Felix Anrich, 17 Kai Petruv, 21 Marvin Uhland, 22 Ersah Öztürk, 26 Abdulsamed Akin, 34 Ercan Acar 

Trainer:   Steven Schanz

Tore:     1:0 (24.) Matthias Weimer, 1:1 (38.) Abdulsamed Akin , 1:2 (59.) Antonio Tunjic, 1:3 (65.) Antonio Tunjic (Handelfmeter), 1:4 (68.) Abdulsamed Akin (Foulelfmeter), 2:4 (84.) Kling