2013

Mai 2013
Die Young Boys werden vier Spieltage vor Ende der Saison durch einem 1:0 Sieg gegen die U23 des SSV Reutlingen vorzeitig Meister der Bezirksliga Alb. Das goldene Tor erzielte Antonio Tunjic mit einem Foulelfmeter. Von den rund 600 Zuschauer, rund 400 kamen aus dem Ringelbach und fieberten mit der TSG Young Boys Reutlingen dem Schlusspfiff entgegen. Fast die komplette Jugend wollte an diesem Tag ihrer 1.Mannschaft zuschauen. Mit Fahnen und Trompeten unterstützen sie ihre Mannschaft lautstark. Ein unvergessliches Erlebnis für alle Beteiligten. Nach dem Schlusspfiff gab es unglaubliche Jubelszenen unter den Fans und vor allem der Funktionäre und Spieler der Young Boys. Im Anschluss wurde noch bis tief in die Nacht im Reutlingen Club Easy gefeiert. Dabei ließ es sich Leitwolf Pietro Conte nicht nehmen, nochmal jeden einzelnen Spieler mit Hilfe eines Megaphones zu ehren. Die Meisterschaft bedeutete gleichzeitig den bisher größten Erfolg in der noch jungen Vereinsgeschichte. Die Planungen für die Landesliga laufen schon auf Hochtouren. Auch hier wollen die Young Boys wieder ein Wörtchen mitreden, wenn es um die Vergabe des Meistertitels geht. Mal sehen wie lange das Märchen noch weiter geht. 

Torschützenkönig der Bezirksligasaison wird mit 27 Treffern Antonio Tunjic. Auf dem zweiten Platz landet mit hervorragenden 21 Treffern Björn Gerdes. 

Auch im Bezirkspokal schreiben die Young Boys Vereinsgeschichte. Im Endspiel in Kirchentellinsfurt wird der TSV Dettingen/Erms II mit 2:0 beaiegt. Die Torschützen waren Stefan Jankofsky und Antonio Tunjic. Somit sichern sich die Young Boys das Double und spielen im nächsten Jahr erstmals im WFV-Pokal. 

Juni 2013

Auch im Jugendbereich läuft es wie am Schnürchen. Insgesamt 5 Jugendmannschaften werden Meister. Besonders hervorzuheben ist die Meisterschaft der A-Junioren in der Bezirksstaffel. Bei den Aufstiegsspielen zur Verbandsstaffel gelingt den Schützlingen unter der Leitung von Trainer Mario Kienle der große Clou. Der FV Bad Buchau wird im Hinspiel im Ringelbach mit 4:0 besiegt. Auch das Rückspiel in Bad Buchau wird mit 6:2 Toren gewonnen. Somit spielt erstmals in der Vereinsgeschichte der TSG Young Boys Reutlingen eine Jugendmannschaft in der höchsten Klasse in Württemberg. Für die neue Saison wird die Jugendabteilung noch professioneller aufgestellt. Mit Thomas Stumpp, Alexander Blehm und Sascha Todorovic werden gleich drei Jugendkoordinatoren eingesetzt. Thomas Stumpp ist im Besitz der DFB A-Lizenz und wird sich zukünftig unter anderem um die interne Weiterbildung der Trainer kümmern. Außerdem wird ein spezielles Förder- und Talenttraining angeboten. Die TSG Young Boys Fussballakademie gegründet.

August 2013
Die Young Boys starten erstmals in der Vereinsgeschichte in eine Landesligasaison. Einige neue Spieler kommen dazu. Ercan Acar, Adhanom Semere, Kevin Nicolaci, Ali Erdem, Sinan Tayar, Coskun Isci, Philipp Werkmeister, Giuseppe Di Leone, Giuseppe Greco und die beiden A-Jugendlichen Maxim Maurov und Jürgen Sloboda verstärken den Kader! Die 2. Mannschaft bekommt einen neuen Trainer. Mit Klaus Schäfer kommt ein erfahrener Mann in den Ringelbach. Er soll die Mannschaft unbedingt in die Kreisliga A führen. Die A-Jugend startet ebenfalls erstmals in die Verbandsstaffel Süd. Das Sommertrainingslager der 1.Mannschaft findet in Going/ Tirol statt. Am 18.08.2013 ist es dann soweit! Das 1.Spiel der Landesligasaison findet statt. Die Young Boys gewinnen gegen den FV 08 Rottweil mit 1:0. Torschütze ist unser Panagiotis Totskas. Der Start ist gelungen. Auch im WFV Pokal sorgen die Young Boys für Furore und erreichen die 3.Runde. Dort treffen sie auf den Drittligisten SV Stuttgarter Kickers. Nach einem tollen Spiel unterliegen die Jungs nur knapp mit 1:3 Toren. Erstmals spielen die Young Boys vor über 1000 Zuschauer. Für alle ein tolles Erlebnis. Die Erfolgsgeschichte der Young Boys scheint weiter zu gehen. Einige trauen den Schützlingen von Thomas Schwend sogar den Durchmarsch dieVerbandsliga zu. Mal sehen was dabei raus kommt! 

Oktober 2013
Die Young Boys bekommen zwei neue Sportplätze. Der alte Hartplatz weicht einem hochmodernen Kunstrasenplatz. Der Rasenplatz wieder komplett neu angelegt. Mit vielen ehrenamtlichen Arbeitseinsätze unterstützen die Young Boys das Gelingen dieses Projekts. Auch der alte Kabinentrakt wird in Eigenregie komplett saniert. Neben einem eigen Geschäftszimmer, gibt es jetzt auch einen Fernsehraum. Außerdem steht den Spielern der 1. Mannschaft und der U19 einen neues Fitnesscenter zur Verfügung. Im sportlichen Bereich sorgt die U19 für Furore. Im Derby der Verbandsstaffel Süd gelingt den Young Boys ein hochverdienter 4:2 Erfolg über den SSV Reutlingen. Nach Abschluss der Vorrunde belegen die Schützlinge von Trainer Mario Kienle einen hervorragenden 6. Tabellenplatz. Auf die Spitze weisen die Young Boys nur 7 Punkte Rückstand auf.