Historie

Januar 2015
Die 1.Mannschaft der Young Boys steht nach der Entlassung von Trainer Erol Türkoglu, bereits am 4.Spieltag der Saison, nach Ende der Vorrunde auf einem guten 5.Tabellenplatz. Mit nur vier Punkten Rückstand auf den Spitzenreiter VFL Sindelfingen haben die Young Boys noch beste Chancen im Kampf um die Meisterschaft einzugreifen. Neuer Trainer ist der A-Lizenz Inhaber Steven Schanz. Trotz seiner gerade mal 31 Jahren bringt er wirklich viel Fussballsachverstand mit. Antonio Tunjic ist mit 12 Treffern bester Torschütze der Young Boys der Vorrunde. Auch in der ewigen Torschützenliste der Young Boys ist er jetzt an der Spitze. Nach über sechs Jahren löst er Jens Kloeren als Führenden ab. Die 2.Mannschaft steht nach Abschluss der Vorrunde auf dem 11. Platz. Mit drei Siegen in den letzten 3 Spielen haben sie den Anschluss an das Mittelfeld der Tabelle geschafft. Bei der U19 läuft es nach großen Schwierigkeiten zu Beginn der Saison besser. Mit einer Siegesserie konnten sich die Jungs auf einen Nichtabstiegsplatz verbessern. Die U17 belegt den 2.Platz und wird mit Sicherheit eine große Rolle spielen,wenn der Meister des Bezirk Alb gesucht wird. Die U15 der Young Boys befinden sich nach ihrem Aufstieg in die Landesstaffel auf einem guten 7.Platz. Der erst im Sommer zu den Young Boys gekommene Jugendkoordinator Sascha Todorovic muss seine Stuhl nach internen Querelen räumen.

Juni 2015 
Die wohl bislang turbulentes Saison geht für die Young Boys zu Ende. Nach einem hervorragendem Start in die Rückrunde und zwischenzeitlichen Punktegleichstand mit Spitzenreiter VFL Sindelfingen, verlieren die Young Boys drei Spielen in Folge und verspielen innerhalb von 15 Tagen alle Chance im Kampf um die Meisterschaft. Beim Spiel in Schwenningen kommt es zu einem unangenehmen Vorfall. Nach einer körperlichen Attacke eines Schwenninger Spielers gegen Abdullaih Drammeh rastet Trainer Steven Schanz aus und springt dem Schwenninger Spieler mit 40 Meter Anlauf in den Rücken. Die Partie wird daraufhin vom Schiedsrichter abgebrochen. Steven Schanz tritt sofort nach dem Spiel zurück. Die Partie wird im anschließenden Sportgerichtsverfahren für beide Mannschhaften mit 0:3 gewertet. Für den Rest der Saison übernimmt Co.-Trainer Andreas Hintke das Amt des Cheftrainers. Antonio Tunjic wird mit 22 Toren zusammen mit Lars Lack, der im letzten Spiel der Saison gegen die Young Boys trotz des der 4:5 Niederlage vier Treffer erzielt, Torschützenkönig der Landesliga Staffel 3. Zum Schluss belegen die Young Boys einen versöhnlichen 5.Tabellenplatz. Giuseppe Greco, Kevin Nicolaci, Abdulsamed Akin, Kai Petruv, Michael Stowers und Ersah Öztürk verlassen die Young Boys zum Saisonende. Die 2.Mannschaft kann den Abstieg einen Spieltag vor Ende der Saison abwenden und landet auf dem 12.Tabellenplatz. Im letzten Spiel der Saison kommt traditionell Vorstand Thorsten Bauer zu seinem Einsatz und gibt eine gute Figur ab. Auch die U19 kann die Klasse halten und spielt ein weiteres Jahr in der Verbandsstaffel Süd. Nach der 1:7 Niederlage gegen den FV Olympia Laupheim übernimmt Giuseppe Farinella zusammen mit seinem Co.-Trainer Kevin Krunic von Alexander Blehm das Traineramt und holt aus sieben Spielen insgesamt 16 Punkte. Die U17 unter der Leitung von Cetin Arslan und Kevin Nicolaci werden nach einer überragenden Rückrunde Meister der Bezirksstaffel. In den darauffolgenden zwei Aufstiegsspielen gegen die SGM Schemmerhofen machen sie mit zwei Siegen (2:0 in Schemmerhofen und 2:1 Zuhaise) alles klar und steigen somit in die Verbansstaffel auf. Ein wichtiger weiterer Schritt im Jugendkonzept der Young Boys. Die U15 muss leider nach einem Jahr Zugehörigkeit in der Landesstaffel wieder zurück in die Bezirksstaffel. Alexander Blehm muss seine Stuhl als Jugendkoordinator räumen. Neuer sportlicher Leiter und Jugendkoordinator von der U14-U19 wird Robert Hofacker. Sein Stellvertreter wird Oliver Beck, der bereits einige Jahre vorher als Abteilungsleiter bei den Young Boys fungiert hat. Die Jugendkoordination für die Bambini-U13 übernehmen Taner Dirlik und Markus Rauscher. Somit gehen die Young Boys mit einem komplett neuen Funktionärsteam in die neue Saison 2015/2016. 

Mario Estasi als Chefchoach und Jorge Calderon als Co.-Trainer kommen als neues Trainergespann zu den Young Boys. Die Erwartungen im Umfeld sind sehr groß. Mal sehen was die neue Saison bringt. 

Insgesamt verpflichten die Young Boys sechs neue Spieler für den Landesligakader. Gianluca Simari, Yasin Yilmaz, Max Bergemann-Gorski, Andre Maidel, Harun Güney und Christian Mayer werden aufgrund ihres spielerischen Könnens und ihrer Erfahrung die Young Boys mit Sicherheit verstärken. Außerdem werden von der U19 Ardian Aliu, Dennis De Sousa Lourenco, Alexander Greineck, Daniel Azevedo-Kühnbach und Fabio Friese in den Kader der 1.Mannschaft übernommen. 

Auch bei der U23 gibt es Neuigkeiten. Der langjährige Young Boys Spieler Dennis Hagan übernimmt das Amt des Co.-Trainer von Daniel Kahsai. Panagiotis Totskas wird die Mannnschaft weiterhin als Cheftrainer coachen. 

Die Abschlussfahrt führt in diesem Jahr an den Bodensee. Beim erstmals durchgeführten Fussballgolfturnier gewinnt zur Überraschung vieler Kapitän Felix Anrich. Auf dem geteilten zweiten Platz landen Andre Maidel und Gianni Simari. Vorstand Thorsten Bauer landet auf einem guten achten Platz. Er lässt Größen wie Antonio Tunjic, Ercan Acar und Michael Stowers deutlich hinter sich. 

 

März 2014 
Nach einer sehr durchwachsenen Vorrunde finden sich die Young Boys auf dem 12. Tabellenplatz der Landesliga Staffel 3 wieder. Nach fünf Spieltagen waren die Young Boys Tabellenführer. Alles lief sehr gut, aber durch die Verletzung zahlreicher Spieler mussten die Young Boys viel Lehrgeld bezahlen. Einige Partie wurden sehr unglücklich verloren. Nach der 0:1 Heimniederlage kommt es zur Trennung mit unserem Trainer Thomas Schwend. Diese Entscheidung fiel dem Verein sehr schwer, da Kolle insbesonders im zwischenmenschlichen Bereich ein großer Verlust für die Young Boys darstellt. Nachfolger wird Erol Türkoglu. Erol hatte bereits zuvor bei zwei anderen Landesligisten als Trainer gearbeitet. Auch unter ihm kommen die Young Boys nicht zurück in die Spur. Die diesjährige Weihnachtsfeier findet wie bereits im Vorjahr in der Zehntscheuer in Betzingen statt. Auch für die rund 250 Jugendspieler gibt es am Mittag eine große Weihnachtsfeier. Am Abend feiern dann alle Jugendtrainer und aktive Spieler, sowie die A-Jugend und einige Freunde der Young Boys eine wirklich schöne Feier. Erst zu Beginn der Rückrunde ist ein Aufwärtstrend bei den Young Boys zu erkennen. Nach 19. Spieltagen liegen die Young Boys mit 25 Punkten auf dem 10. Tabellenplatz. 

Juni 2014
Die achte Saison in der Vereinsgeschichte ist zu Ende. Wieder einmal gab es viel zu Jubeln. Die 1.Mannschaft belegte nach einer wirklich schwierigen Saison mit sehr vielen Verletzten einen zuletzt versönlichen 9.Tabellenplatz. Die Saison wurde mit 12 Siegen, 6 Unentschieden und 12 Niederlagen, bei einem Torverhältnis von 60:61 abgeschlossen. Die Torjägerkrone holte ich in der internen Wertung Antonio Tunjic mit 18 Saisontreffer. Gefolgt von Pana Nakos (9 Treffer) und Björn Gerdes (8 Treffer). 

Einen großen Erfog landete die 2. Mannschaft der Young Boys. Sie errangen im vierten Anlauf den Meistertitel in der Kreisliga B3 und dürfen im nächsten Jahr in der Kreisliga A ihr Können zeigen. Torschützenkönig wurde hier Armin Sloboda mit 22 Treffer. Gefolgt von Dennis Hagan mit 15 Treffer. Dieser Aufstieg war für den Verein von großer Bedeutung, da die Young Boys über wirklich viele gute Nachwuchsspieler verfügt. 

Die A-Junioren schlossen ihre erste Saison in der Verbandsstaffel mit dem 7.Tabellenplatz ab. Lange Zeit konnte das von Alexander Blehm trainierte Team im Rennen um die Meisterschaft mitwirken. Allerdings musste man gegen Ende der Saison viele Spieler in der Landesliga Truppe einsetzen um die vielen Verletzten der 1.Mannschaft zu kompensieren. Unvergesslich wird der Erfolg gegen die U19 des SSV Reutlingen bleiben. Mit einen 4:2 Erfolg wurden die Kicker von der Kreuzeiche in die Schranken gewiesen. Der beste Torjäger wurde hier Robin Münz mit 17 Treffer. Gefolgt von Marvin Uhland mit 11 Treffer und Fabio Friese mit 9 Treffer. 

Die U15 sicherte sich in der Bezirksstaffel den Meistertitel. Die folgenden Aufstiegsspiele in die Landesstaffel gewannen die ebenfalls von Alexander Blehm trainierten Jungs souverän gegen die SG Empfingen mit 4:1 und 7:0. Somit schaffte es die zweite Jugendmannschaft der Young Boys ins württembergische Oberhaus aufzusteigen. An dieser Stelle gilt es den fast 40 Jugendtrainer der TSG Young Boys Dank zu sagen. Besonderem Dank gilt unseren Jugendkoordinatoren Sascha Todorovic und Alexander Blehm. Beide haben durch ihren unermüdlichen Einsatz sehr viel im Jugendfußball der Young Boys bewegt. 

Zum Abschluss der Saison fuhren über 60 Jugendliche zum großen Saisonabschluss nach Spanien zu einem internationalen Jugendturnier. Hier zeigte sich dass unsere Young Boys ein ganz besonderer Verein sind. 

August 2014
Die Young Boys starten in die neunte Saison. Zu Beginn der Runde werden für die 1.Mannschaft insgesamt 11 neue Spieler verpflichtet. Davon sechs Spieler aus der eigenen U19. Matthias Kunst, Miguel Almeida, Marvin Uhland, Kai Petruv, Yannick Ege und Matthias Venter heißen die Nachwuchstalente mit denen die Young Boys in eine hoffnungsvolle Zukunft schauen können! Außerdem kommen fünf weitere Neuzugänge an den Ringelbach. Götz Gaiser kommt von der Jugend der Stuttgarter Kickers, Ersah Öztürk kommt vom SV 03 Tübingen, die beiden Rückkehr Alpi Bas und Besnik Gllogjani und zu guter letzt kommt noch aus dem Profikader der Stuttgarter Kickers, Abdulsamed Akin zu den Young Boys. Drei Spieler verlassen die Young Boys. Eigengewächs Björn Gerdes und Coskun Isci wechseln zum Verbandsligisten Göppinger Sportverein. Yunus Gülcen versucht sein Glück beim Bezirksligisten TSV Ofterdingen. Noch nie in der Geschichte der Young Boys hatte der Club eine so junge Mannschaft an den Start geschickt. Mal sehen was dabei raus kommt. Die Qualität des Kaders ist sehr hoch. Gerade deswegen können sich die Young Boys für die anstehende Landesligasaison 2014/2015 einiges ausrechnen. Beim Blitzturnier in Rübgarten schaffen es die Young Boys durch ein 2:0 Sieg gegen den SV Nehren und einem 1:1 gegen den Oberligisten Stuttgarter Kickers II bis ins Finale. Dort treffen sie auf den Lokalmatador und Oberligisten SSV Reutlingen. Kurz vor Ende der Partie hätte beim Stand von 0:0, Spielmacher Benjamin Kern mit einem wunderschönen Freistoß, fast die Führung erzielt, allerdings verfehlte der Ball um Zentimeter das Tor. In der Verängerung setzte sich dann der SSV Reutlingen mit 2:0 durch. Schade fast wäre der erste Sieg gegen den großen Rivalen gelungen. Mal sehen wann es soweit ist. Im WFV Pokal kommt leider bereits in der 1. Runde das Aus. Gegen den Verbandligisten VFL Nagold verlieren die Young Boys nach einer desolaten Leistung mit 0:3. 

Die 2.Mannschaft der Young Boys bekommt nach dem Aufstieg in die Kreisliga A2 ein völlig neues Gesicht. Neue Spielertrainer werden unser Oldie Panagiotis Totskas und Rückkehrer Daniel Kahsai. Ebenfalls zurück zu den Young Boys kommt Mittelfeldmotor Munur Modric. Außerdem verstärkeneinige Talente der U19 das Team. Die Mannnschaft dürfte aufgrund der Gutenberg Qualität nichts mit dem Abstieg zu tun haben. Vielleicht werden sie sogar für die eine oder andere Überraschung sorgen. 

Unter der Leitung von Sascha Todorovic und Alexander Blehm wird der 1.Sommercup für Jugendmannschaften der TSG Young Boys Reutlingen ausgetragen. Fast 80 Mannschaften sorgen dafür das das Turnier ein voller Erfolg wird. Bei der E2 sorgen die Hausherren für ein faustdicke Überraschung und holen vor der TSG Balingen und den SV Stuttgarter Kickers den Turniersieg. 

Im gesamten Juniorenbereich schließen die Young Boys eine strategische Partnerschaft mit dem Proficlub SV Stuttgarter Kickers.

 

Mai 2013
Die Young Boys werden vier Spieltage vor Ende der Saison durch einem 1:0 Sieg gegen die U23 des SSV Reutlingen vorzeitig Meister der Bezirksliga Alb. Das goldene Tor erzielte Antonio Tunjic mit einem Foulelfmeter. Von den rund 600 Zuschauer, rund 400 kamen aus dem Ringelbach und fieberten mit der TSG Young Boys Reutlingen dem Schlusspfiff entgegen. Fast die komplette Jugend wollte an diesem Tag ihrer 1.Mannschaft zuschauen. Mit Fahnen und Trompeten unterstützen sie ihre Mannschaft lautstark. Ein unvergessliches Erlebnis für alle Beteiligten. Nach dem Schlusspfiff gab es unglaubliche Jubelszenen unter den Fans und vor allem der Funktionäre und Spieler der Young Boys. Im Anschluss wurde noch bis tief in die Nacht im Reutlingen Club Easy gefeiert. Dabei ließ es sich Leitwolf Pietro Conte nicht nehmen, nochmal jeden einzelnen Spieler mit Hilfe eines Megaphones zu ehren. Die Meisterschaft bedeutete gleichzeitig den bisher größten Erfolg in der noch jungen Vereinsgeschichte. Die Planungen für die Landesliga laufen schon auf Hochtouren. Auch hier wollen die Young Boys wieder ein Wörtchen mitreden, wenn es um die Vergabe des Meistertitels geht. Mal sehen wie lange das Märchen noch weiter geht. 

Torschützenkönig der Bezirksligasaison wird mit 27 Treffern Antonio Tunjic. Auf dem zweiten Platz landet mit hervorragenden 21 Treffern Björn Gerdes. 

Auch im Bezirkspokal schreiben die Young Boys Vereinsgeschichte. Im Endspiel in Kirchentellinsfurt wird der TSV Dettingen/Erms II mit 2:0 beaiegt. Die Torschützen waren Stefan Jankofsky und Antonio Tunjic. Somit sichern sich die Young Boys das Double und spielen im nächsten Jahr erstmals im WFV-Pokal. 

Juni 2013

Auch im Jugendbereich läuft es wie am Schnürchen. Insgesamt 5 Jugendmannschaften werden Meister. Besonders hervorzuheben ist die Meisterschaft der A-Junioren in der Bezirksstaffel. Bei den Aufstiegsspielen zur Verbandsstaffel gelingt den Schützlingen unter der Leitung von Trainer Mario Kienle der große Clou. Der FV Bad Buchau wird im Hinspiel im Ringelbach mit 4:0 besiegt. Auch das Rückspiel in Bad Buchau wird mit 6:2 Toren gewonnen. Somit spielt erstmals in der Vereinsgeschichte der TSG Young Boys Reutlingen eine Jugendmannschaft in der höchsten Klasse in Württemberg. Für die neue Saison wird die Jugendabteilung noch professioneller aufgestellt. Mit Thomas Stumpp, Alexander Blehm und Sascha Todorovic werden gleich drei Jugendkoordinatoren eingesetzt. Thomas Stumpp ist im Besitz der DFB A-Lizenz und wird sich zukünftig unter anderem um die interne Weiterbildung der Trainer kümmern. Außerdem wird ein spezielles Förder- und Talenttraining angeboten. Die TSG Young Boys Fussballakademie gegründet.

August 2013
Die Young Boys starten erstmals in der Vereinsgeschichte in eine Landesligasaison. Einige neue Spieler kommen dazu. Ercan Acar, Adhanom Semere, Kevin Nicolaci, Ali Erdem, Sinan Tayar, Coskun Isci, Philipp Werkmeister, Giuseppe Di Leone, Giuseppe Greco und die beiden A-Jugendlichen Maxim Maurov und Jürgen Sloboda verstärken den Kader! Die 2. Mannschaft bekommt einen neuen Trainer. Mit Klaus Schäfer kommt ein erfahrener Mann in den Ringelbach. Er soll die Mannschaft unbedingt in die Kreisliga A führen. Die A-Jugend startet ebenfalls erstmals in die Verbandsstaffel Süd. Das Sommertrainingslager der 1.Mannschaft findet in Going/ Tirol statt. Am 18.08.2013 ist es dann soweit! Das 1.Spiel der Landesligasaison findet statt. Die Young Boys gewinnen gegen den FV 08 Rottweil mit 1:0. Torschütze ist unser Panagiotis Totskas. Der Start ist gelungen. Auch im WFV Pokal sorgen die Young Boys für Furore und erreichen die 3.Runde. Dort treffen sie auf den Drittligisten SV Stuttgarter Kickers. Nach einem tollen Spiel unterliegen die Jungs nur knapp mit 1:3 Toren. Erstmals spielen die Young Boys vor über 1000 Zuschauer. Für alle ein tolles Erlebnis. Die Erfolgsgeschichte der Young Boys scheint weiter zu gehen. Einige trauen den Schützlingen von Thomas Schwend sogar den Durchmarsch dieVerbandsliga zu. Mal sehen was dabei raus kommt! 

Oktober 2013
Die Young Boys bekommen zwei neue Sportplätze. Der alte Hartplatz weicht einem hochmodernen Kunstrasenplatz. Der Rasenplatz wieder komplett neu angelegt. Mit vielen ehrenamtlichen Arbeitseinsätze unterstützen die Young Boys das Gelingen dieses Projekts. Auch der alte Kabinentrakt wird in Eigenregie komplett saniert. Neben einem eigen Geschäftszimmer, gibt es jetzt auch einen Fernsehraum. Außerdem steht den Spielern der 1. Mannschaft und der U19 einen neues Fitnesscenter zur Verfügung. Im sportlichen Bereich sorgt die U19 für Furore. Im Derby der Verbandsstaffel Süd gelingt den Young Boys ein hochverdienter 4:2 Erfolg über den SSV Reutlingen. Nach Abschluss der Vorrunde belegen die Schützlinge von Trainer Mario Kienle einen hervorragenden 6. Tabellenplatz. Auf die Spitze weisen die Young Boys nur 7 Punkte Rückstand auf. 

 

Juni 2012 
Die Young Boys fusionieren mit der TSG Reutlingen. Ziel der Fusion ist es zukünftig mit vereinten Kräften in die Zukunft zu gehen. Die Partnerschaft läuft sehr freundschaftlich zwischen beiden Vereinen ab. Überall ist große Aufbruchstimmung zu spüren. Die TSG Reutlingen löst ihre aktive Männermannschaft auf und gliedert sich bei den Young Boys ein. Im Gegenzug ändern die Young Boys ihren Namen: Aus SV Young Boys Reutlingen wird TSG Young Boys Reutlingen. Zum Start der neuen Saison 2012/2013 starten die Young Boys mit zwei Herrenmannschaften in der Bezirksliga und der Kreisliga B. Außerdem spielen unter dem Namen TSG Young Boys weitere 12 Jugendmannschaften. Für die A-Jugend wir als Trainer A-Lizenz Inhaber Mario Kienle gewonnen. Neuer Jugenkoordinator wird Christoph Anrich. Das Ziel des Vereins ist klar definiert. Über eine professionelle Jugendarbeit sollen Talente an die 1. Mannschaft der Herren herangeführt werden. Thomas Schwend geht als Trainer mit den Young Boys als Topfavorit auf die Meisterschaft in die neue Bezirksligasaison. Mit Antonio Tunjic, Stevie Jankofsky, Ioannis Tsapakidis, Michael Stowers kommen Spieler mit Verbands- Oberliga- und Regionalligaerfahrung zu den Young Boys. Außerdem werden die Nachwuchstalente Björn Gerdes, Georgios Tengelidis und Anton Maslun verpflichtet. Von der A-Jugend der TSG Reutlingen schaffen Mert Özkan und Yunus Emre Gülcen den Sprung in den Kader der 1.Mannschaft. Auch die 2.Mannschaft der TSG Young Boys werden als Favorit in der Kreisliga B gehandelt. das Trainingslager wird in diesem Jahr in Kirchen-Hausen absolviert. Nach einer gelungenen Vorbereitung starten die beiden Mannschaft in die neue Saison. 

September 2012 
Die Young Boys sind sehr gut in die neue Bezirksligasaison gestartet. Von den ersten sechs Spielen konnten fünf gewonnen werden. Das bisher furioseste Spiel in der Geschichta der Young Boys findet Mittwoch Abends in Wittlingen statt. Nach einem 1:3 Rückstand drehen die Young Boys noch die Partie. In der 92. Minute fällt der Ausgleich und in der 97. Minute erzielt Kapitän Stevie Jankofsky den Siegtreffer für die Young Boys. Auch die A-Jugend gewinnt ihr erstes Spiel in der Vereinsgeschichte. Der TSV Betzingen wird mit 3:1 in Betzingen besiegt. Die Stimmung im Verein ist sehr gut. Man merkt, dass es vorwärts geht! 

Dezember 2012 
Die Young Boys werden souverän Herbstmeister der Bezirksliga Alb. Mit vier Punkten Vorsprung und noch einem Nachholspiel führen sie Tabelle an. Die Stimmung im Team ist wirklich sehr gut. Trotz des grossen Konkurrenzkampfes halten die Jungs wirklich super zusammen. Es sind viele Freundschaften entstanden. Zur Winterpause verlässt der langjährige Spielmacher Peter Groh den Verein. Neu bei den Young Boys sind Josef Toulkerdis, Alexander Hirning und Sabri Gürol. Bei der diesjährigen Weihnachtsfeier feiern 150 Personen bis spät in die Nacht. Beendet wird die Weihnachtsfeier mit sage und schreibe acht Personen um 14.00 Uhr mit einem gemeinsamen Frühstück im Dolce in Reutlingen. Natürlich darf der 2.Vorstand und Abteilungsleiter Gerhard Schrenk bei diesem Ereignis nicht fehlen. 

Auch bei den anderen Teams der TSG Young Boys Reutlingen läuft es wirklich gut. Die 2. Mannschaft befindet sich auf dem 5. Tabellenplatz mit noch sehr guten Chancen auf einen Relegationsplatz. 

Die A-Jugend wird ebenfalls Herbstmeister. die Jungs von Trainer Mario Kienle sichern sich mit einem famosen Endspurt diesen Titel. 

Die C1 und die C2 werden ebenso Herbstmeister wie die D2. 

So kann es weiter gehen! Mal sehen wie es in der Rückrunde läuft. 

 

Mai 2011
Die Young Boys werden nach einer überragenden Rückrunde und einem souveränen 6:0 Sieg beim TSV Pliezhausen bereits vier Spieltage vor Schluss der Runde Meister der Kreisliga A. Der Vorsprung auf den Tabellenzweiten SG Reutlingen beträgt stolze 18 Punkte. Durch einen super Mannschaftsleistung und einer tollen Kameradschaft können sich die Young Boys im nächsten Jahr auf die Bezirksliga freuen. Im Anschluss des Spiels in Pliezhausen findet eine spontane Meisterfeier im Pastavino statt. Es wird bis in die frühe Morgenstunden gefeiert. Einige der Young Boys Spieler finden zu später Stunde noch den Weg in den Reutlinger Markplatzbrunnen. Nach diesem tollen Erfolg laufen die Planungen für die nächste Saison bereits auf Hochtouren. Das Ziel der Young Boys ist es auch in der Bezirksliga wieder mit zu den Spitzenmannschaften zu gehören.

August 2011
Die Young Boys spielen erstmals in der Veinsgeschichte in der Bezirksliga. Mit großer Euhorie starten sie unter der Führung von Clemente Peccerella in die Saison. Insgesamt 8 neue Spieler werden verpflichtet. Adnan und Eldar Cavcic kommen aus dem Raum Böblingen. Besnik Gllogjani kehrt nach einem halben Jahr Abwesenheit zu den Young Boys zurück. Außerdem kommen Mauro La Forza, Michael Eisenblätter, Martin Wagner, Steffen Schanz und Fatmir Karasalihovic zu den Young Boys. Nach einem klaren Auftaktsieg gegen den SSV Rübgarten ist die Hoffnung auf einen Spitzenplatz sehr groß. Danach hagelt es allerdings drei Niederlagen in Folge. Es kommt zur Trennung mit Trainer Clemente Peccerella. Sein Nachfolger ist Thomas Schwend. Mit ihm geht es langsam wieder aufwärts nach Abschluss der Vorrunde konnten sich die Young Boys von den Abstiegsrängen entfernen. Auch in diesem Winter reisen die Young Boys wieder ins Trainingslager nach Barcelona. Wie schon Vorjahr wird es wieder zu einen unvergesslichen Reise. Aber auch in der Rückrunde werden die hoch gesteckten Ziel nicht erreicht. Durch eine deutliche Leistungssteigerung zur Ende der Saison belegen die Young Boys noch einen guten 6.Tabellenplatz. Am letzten Spieltag gelingt den Young Boys der höchste Sieg in der Bezirksligasaison 2011/2012. Der SSC Tübingen wird mit 9:0 besiegt. Traditionell kommt Präsident Thorsten Bauer wieder zu seinem Saisoneinsatz. Ein Treffer bleibt im allerdings versagt. Die Saison endet letztendlich versöhnlich. Alle freuen sich bei den Young Boys auf die Sommerpause

 

 

Januar 2010
Nach erneuten Unruhen im Verein, kommt es zu einer neuen sportlichen Leitung. Pietro Conte übernimmt zusammen mit Costa Poptsioglou und Jens Kloeren das Traineramt von Sigi Grüninger. Dieser arbeitet weiter als Torwart-Trainer. 

Mai 2010
Die zweite Mannschaft wird spontan Meister der Kreisliga C. Unter großem Jubel und einer tollen Feier wird der Meisterwimpel an die Young Boys II übergeben. 

 

Juni 2010
Die neuformierte AH-Mannschaft tritt bei einem Turnier des SV Wannweil an. Es wird der 2.Platz erreicht. Mit dabei waren einige Spieler die bereits im ersten Jahr nach der Gründung bei den Young Boys gespielt haben. U.a. Michael Mayer, Volker Wohlfahrt, Jürgen Fath, Dietmar Röcker, Costa Poptsioglou und Thorsten Bauer. 

 

Juni 2010
Die Young Boys beenden die Saison auf dem dritten Tabellenplatz. Trotz der klaren Favoritenstellung gelingt es den Young Boys nicht den Aufstieg zu schaffen. Noch während der Saison trennen sich die Young Boys von einigen Spielern. Torschützenkönig wird mit 21 Treffern unser Oldie Makis Stratakis. Dahinter folgt Kristian Parashidis mit 17 Treffern. Nach der völlig verkorksten Saison planen die Young Boys einen Neustart mit vielen neuen Spielern. 

 

August 2010
Die Young Boys müssen erneut umziehen. Der Sportpark an der Kreuzeiche wird die neue Heimat. Der ehemalige Erfolgscoach Clemente Peccerella kommt zurück zu den Young Boys. Nach einem tollen Trainingslager in Glatten und einer super Vorbereitung starten die Young Boys mit einer völlig neuen Mannschaft in die neue Saison. Gleich zu Beginn setzen sich die Young Boys mit zwei Siegen in der Tabellenspitze fest. Man merkt das der alte Spirit der Young Boys wieder da ist. 

 

Dezember 2010
Nach einer tollen Vorrunde werden die Young Boys Herbstmeister der Kreisliga A 2 Reutlingen. Mit 11 Siegen aus 13 Spielen führen die Young Boys die Tabelle mit 4 Punkten Vorsprung vor der SG Reutlingen und dem FC Mittelstadt an. Erfolgreichster Torschütze wird Kristian Parashidis. Dieser verlässt aus beruflichen Gründen die Young Boys noch in der Winterpause. Er zieht mit seiner jungen Familie in die Schweiz. Ebenfalls verlässt Besnik Gllogjani den Verein. Er wird neuer Spilertrainer des ASV Rexingen. Zum besten Spieler der Vorunde wird Neuzugang Panagiotis Totskas gewählt. Die 2.Mannschaft schließt die Vorrunde nach anfänglichen Schwierigkeiten auf dem 7.Tabellenplatz ab. Drei neue Spieler kommen zu den Young Boys. Vom SV Nehren kommt Jochen Laux. Außerdem wechselt Alexander Haigis und Vural Korkmaz zu den Young Boys. Die AH der Young Boys belegt bei einem Hallenturnier in Kirchtellensfurt einen hervorragenden 3.Platz. Ein besonderes Highlight wartet vom 9.-13.02.2011 auf die Young Boys. Durch einigen großzügige Sponsoren reisen die Young Boys zum Trainingslager nach Barcelona.

 

 

Juni 2009
Die Young Boys schließen nach einer durchwachsenen Saison als Tabellensechster ab. Im Bezirkspokal scheitert man im Halbfinale nur denkbar knapp im Elfmeterschießen am SSC Tübingen. Torschützenkönig wir mit 18 Treffern Georgios Kourtidis. 

Juli 2009
Die Young Boys haben eine neue Heimat. Nachdem die Gemeinde Wannweil völlig überraschend den Young Boys kein Spielrecht mehr gab, einigten sich die Young Boys mit dem BFC Pfullingen darauf, die Heimspiel in Pfullingen auszutragen. Außerdem gründen die Young Boys eine zweite Mannschaft. Trainiert werden die kleinen Young Boys von Boris Schramm und Aydin Türk. Im Laufe der Saison stellt sich heraus, dass diese Mannschaft den Young Boys viel Spaß bringen wird. 

August 2009
Die Young Boys starten in ihre 4.Saison. Zu diesem Zeitpunkt ahnt noch niemand das dies das schwärzeste Jahr in der bisherigen Geschichte der Young Boys werden wird. Nach nur acht Spieltagen wird Coach Clemente Peccerella von seinem Amt befreit. Grund waren zunehmende Unruhen unter den Spielern. Im Bezirkspokal scheitert man in der 2.Runde am SSV Reutlingen mit 1:4 Toren. 

Oktober 2009
Sigi Grüninger und Jens Kloeren übernehmen die sportliche Leitung. Die Young Boys kehren in die Erfolgsspur zurück und gehen als Tabellenführer in die Winterpause. Die zweite Mannschaft ist ebenfalls Tabellenführer. Das Jahr wird mit einer tollen Weihnachtsfeier beendet. U.a. wird der bereits 70 jährige Hans Fath als Kassierer geehrt. 

  

 

Januar 2008
Die Young Boys gewinnen die 2.Auflage der Reutlinger Fussballgala. Im Endspiel wird der FC Reutlingen mit 2:0 besiegt. 

April 2008
Auch in diesem Jahr ist das Viertelfinale des Bezirkspokal Endstation für die Young Boys. In der Verlängerung scheitert man am TSV Dettingen/rottenburg mit 0:3 Toren. 

Juni 2008
Die Young Boys werden zum zweiten Mal in Folge Meister. Mit 14 Punkten Vorsprung vor dem SV Rommelsbach holen sie sich den Titel. Auch in der zweiten Saison bleiben sie ungeschlagen. Torschützenkönig wird mit 13 Treffern, trotz einem halben Jahr Abwesenheit wieder Jens Kloeren. Auf den Plätzen dahinter landen Jens Hiesermann und Gelso Garafulo mit je 11 Treffern. Auch die zweite Meisterfeier der Young Boys wird begleitet mit einer Kutschentour durch Reutlingen. Die Euphorie nach dem Aufstieg ist riesig. 

August 2008
Die Young Boys starten nach ihrem Aufstieg in dei Kreisliga A in ihre dritte Saison. Am 4.Spieltag verlieren die Young Boys beim SSV Reutlingen II das erste Punktspiel in ihrer Vereinsgeschichte. Nach über zwei Jahren ohne Niederlage geht eine tolle Serie zu Ende. 

 

Januar 2007
Die Young Boys veranstalten zusammen mit der SG Reutlingen die 1.Reutlinger Fussballgala. Der VFL Pfullingen gewinnt. Die Young Boys belegen den 3.Platz. Ein toller Erfolg! 

April 2007
Im Bezirkspokal scheitern die Young Boys mit 2:3 Toren im Achtelfinale gegen die TSG Tübingen II. Trotz klarer Überlegenheit gelang es den Young Boys nicht ins Halbfinale einzuziehen. 

Juni 2007
Die Young Boys werden souverän Meister der Kreisliga C. Mit zwölf Punkten Vorsprung und insgesamt 125 geschossenen Toren steigen die Young Boys ungeschlagen in die Kreisliga B auf. Torschützenkönig wird mit 40 Treffern Jens Kloeren, gefolgt von Jens Hiestermann (16) und Michael Mayer (11). Der höchste Sieg der Young Boys war ein 18:1 Erfolg über den TSV Kusterdingen II. Das ist auch noch bis heute der höchste Sieg der Young Boys in einem Punktspiel. Die Meisterschaft wird mit einer tollen Kutschentour von Wannweil nach Reutlingen und wieder zurück gefeiert. Ein unvergessener Tag. 

Einige Tage später fliegen die Young Boys mit 35 Teilnehmern nach Mallorca. Dort findet das erste Freundschaftsspiel in Spanien statt. Ein Mannschaft aus Cala Millor wird mit 5:3 besiegt. Ein toller Abschluss der ersten Saison. 

August 2007
Zum Start der neuen Saison verpflichten die Young Boys einen neuen Trainer. Mit Clemente Peccerella kommt ein sehr erfahrener Mann der bereits den TSV Schönaich in der Verbansliga trainiert hat. Außerdem ist er Inhaber der A-Lizenz. Co.-Trainer wird Pietro Conte. Das Trainingslager findet dieses mal auf der schwäbischen Alb statt. Unvergessen bleibt der morgentlich Lauf unter Leitung von Co.-Trainer Pietro Conte. Zum Abschluss der Vorrunde sind die Young Boys Tabellenführer der Kreisliga B. 

 

08.April 2006:
Die Young Boys werden in Betzingen gegründet. Bei der Auftaktversammlung sind insgesamt acht Personen dabei. Zum Vorstand des Vereins wird Thorsten Bauer gewählt. Schon zu Beginn merkte man, dass es eine ganz besondere Sache werden würde. Die Young Boys Reutlingen gehen an den Start. Der SV Wannweil wird für die ersten drei Jahre Heimat der Young Boys.

 

Juni 2006:
Die Young Boys fahren in ihr erstes Trainingslager zum Bodensee. Mit insgesamt 30 Personen startet man an einem Freitag Nachmittag. Untergebracht waren die Spieler in zwei Großraumzelte für jeweils 15 Personen auf einem Campingplatz direkt am Bodensee. Bei einem Sturm am Samstag Abend werden beide Zelte komplett verwüstet. Trotz dieses Zwischenfalls bleibt der Ausflug ein unvergessener Spaß für alle Teilnehmer. In ihrem ersten offiziellen Spiel wird das Oldstarteam Bodensee mit 4:1 besiegt. Einige Tage später feiern die Young Boys eine tolle Opening Party mit über 300 Gästen.

August 2006:
Die Young Boys starten in ihre erste Punktspielrunde. Angeführt werden sie von den beiden Spielertrainern Michael Mayer und Pietro Conte. Kapitän der ersten Young Boys Elf wird Volker Wohlfahrt. Das erste Spiel wird mit 5:0 gegen den TSV Oferdingen gewonnen. Im Laufe der Saison kommt es immer wieder zu tollen Festen im Clubhaus vom damaligen Wirt Illias. Unvergessen die spontane Partei nach dem Sieg gegen den TSV Riederich II.

Dezember 2006:
Die erste Weihnachtsfeier der Young Boys findet statt. Gefeiert wird mit fast 70 Personen. Das Festtagsmenü wird von den Spielern selber gekocht. Der Abend endet mit einer tollen und unvergessenen Partie im Cafe Aroma in Reutlingen.